Institut de recherche et de documentation pédagogique IRPD

 


 

Leitung: Bernard Wentzel
Adresse: Fbg de l'Hôpital 43, CP 556, CH-2002 Neuchâtel
Website: www.irdp.ch
E-Mail: info@irdp.ch
Kontaktperson: Doris Penot, secrétariat

Das IRDP ist eine Einrichtung der Regionalkonferenz der Erziehungsdirektorinnen und –direktoren der französischen Schweiz und des Tessins (Conférence intercantonale de l’instruction publique de la Suisse romande et du Tessin CIIP/Westschweizer und Tessiner EDK).

Hauptaufgabe des IRDP ist die Koordination der Bildungsforschungspolitik der französischen Schweiz und des Tessins. Die Tätigkeitsbereiche des IRDP umfassen die Evaluation der Bildungssysteme, Sprachen und Kulturen, Mathematik, Naturwissenschaften, Bildungsmedien, Erziehung, Prävention sowie soziale und berufliche Integration. Die Arbeiten beziehen sich auf die gesamte obligatorische Schulzeit vom Kindergarten bis zum Übertritt in die Sekundarstufe II. Sie beinhalten hauptsächlich das Monitoring und die Beobachtung pädagogischer Neuerungen, die Evaluation von Bildungssystemen und fachdidaktische Forschung.

Auf dem Gebiet der Sprachen befasst sich die Forschung des IRDP mit der Entwicklung einer integrierten Sprachendidaktik, der Sprach- und Sprachenbewusstheit , der Rolle der Sprachen in der Schule sowie mit Kompetenzmodellen und Bildungsstandards (HarmoS).

Im Bereich  der Schulsprache Französisch leistet die Unterrichtsforschung Beiträge zur Überprüfung grammatikalischer Begriffe, zur Evaluation der Lehrmittel und Lehrpläne der französischen Schweiz und zur Analyse von Unterrichtspraktiken.
Zu Lesen bzw. Literalität werden Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler gemessen und im Hinblick auf Erreichung der Lehrpanziele überprüft. Ausserdem werden Unterrichtspraktiken untersucht und  im Rahmen des PISA-Projekts Erhebungen und Auswertungen durchgeführt.