Forschungsgruppe Literalität, Motivation und Lernen

Pädagogische Hochschule Zürich
Prorektorat Weiterbildung und Forschung

 

PHZH.jpg

 

 


 

Leitung: Prof. Dr. Alex Buff
Adresse: Waltersbachstrasse 5, Postfach, 8090 Zürich
Website: www.phzh.ch/forschungsgruppe_literalitaet_und_lernen
E-Mail: claudia.neugebauer@phzh.ch
Kontaktperson: Claudia Neugebauer

Die Forschungsgruppe Literalität und Lernen ist auf die Entwicklung und das Zusammenspiel unterrichtlicher und personaler Potenziale beim sprachlichen Lernen ausgerichtet. Wegleitend sind dabei die so genannten Angebot-Nutzungs-Modelle: Schulische Lernangebote können und müssen laufend optimiert werden, ihre Wirksamkeit ist jedoch immer auch davon abhängig, wie sie von den Schüler/innen genutzt werden. Die Forschungsgruppe fokussiert beide Seiten – «Angebotsqualität» wie auch «Nutzungsqualität» – sowie deren Zusammenspiel mit Blick auf den Lernertrag der Schüler/innen insbesondere im sprachlichen Bereich (Erstsprache, Zweitsprache und Fremdsprachen).

Die interdisziplinär ausgerichtete Forschungsgruppe – Sprachwissenschaft, Pädagogische Psychologie, Medienpädagogik – interessiert sich für Fragen wie:

  • Mit welchen fachdidaktischen Ansätzen und welchen Lehrmitteln lässt sich die Wirksamkeit des Unterrichts potenziell erhöhen? Wie werden fachdidaktische Ansätze in der Praxis um- und Lehrmittel eingesetzt?
  • Welche Merkmale der Schüler/innen erleichtern bzw. erschweren die Nutzung eines schulischen Angebots? Was zeichnet ein schulisches Angebot aus, unter welchem sich ungünstige Nutzungsvoraussetzungen der Schüler/innen positiv entwickeln?
  • Wie nutzen mehr oder weniger motivierte Schüler/innen didaktische Settings? Welche Effekte zeitigt welche Unterrichtsgestaltung bei welchen Schülern/-innen?

Durchgeführt werden Forschungs- wie auch Entwicklungsprojekte. Zu den Ergebnissen zählen u. a. empirisch abgestützte Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Unterricht, Lehrmittel, Lernmedien, Handreichungen für Lehrpersonen etc.

Projektliste der Forschungsgruppe