myMoment und youType – digitale Schreibplatt-formen für Schüler und Schülerinnen

Abstract | von Fabienne Senn 
myMoment und youType sind Schreibplattformen, auf denen Kinder und Jugendliche eigene Texte veröffentlichen und solche von anderen kommentieren, bewerten oder an denen sie weiterschreiben können. Während myMoment für Kinder der Primarstufen 1 bis 5 konzipiert ist, richtet sich youType an Jugendliche ab der 5. Klasse bis Ende Sekundarstufe I. In diesem Artikel erfahren die Leser und Leserinnen mehr über den Aufbau der beiden Schreibplattformen und ihren Bezug zur Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen. In einem weiteren Schritt werden zu beiden Plattformen die multimodalen Bezüge erläutert. Abschliessend erhalten die Leser und Leserinnen einen Einblick in den myMoment-Schul- und Schreiballtag einer fünften Klasse anhand eines konkreten Unterrichtsbeispiels.

Ganzer Artikel als PDF

 

Multimodale Texte in der Hochschuldidaktik. Lehramtsstudierende rekonstruieren und reflektieren das Lesen und Schreiben von SekundarschülerInnen zu multimodalen Texten

Abstract | von Carolin Führer
Im Beitrag wird begründet, warum - im Anschluss an die heutige Lese- und Medienumgebung der Schülerinnen und Schüler und die didaktischen Voraussetzungen der Primarstufe - auch in den Sekundarstufen multimodales Verstehen didaktisch fokussiert werden sollte. Anhand der Darstellung verschiedener Reflexionsformen und Aufgabenformate im Rahmen der Hochschullehre kann des Weiteren ersichtlich werden, welche Chancen in der Beschäftigung mit multimodalen Texten und deren Rezeption durch Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen für die fachdidaktische Professionalisierung von Lehrkräften liegen. Exemplarische Einblicke in die Rezeption rekonstruierenden, konzeptionierenden und reflektierenden Lernprozesse von Studierenden verdeutlichen, dass bisherige Verarbeitungs- und Aufgabenformate im Deutschunterricht als Sprach- und/oder Leseförderinstrument zu einseitig sind, da das Verstehen von multimodalen Texten vom traditionell textbasierten Lesen (graduell) differenziert werden muss.

Ganzer Artikel als PDF

 

Jugendliche und Tablets: Schulbibliothekarinnen und -bibliothekare am Ball

Abstract | von Stéphanie Pouchot
Die digitalen Technologien könnten zwar einen negativen Einfluss auf das schulische Lernen haben, insbesondere was die Konzentration, das vertiefende Lesen und das erinnernde Lernen anbelangt. Doch es gibt auch durchaus positive Effekte, zum Beispiel bezüglich Problemlösungsstrategien, Lesegeschwindigkeit und Leseverstehen. Unabhängig davon, wie man sich dazu stellt: Die digitalen Technologien und Dispositive haben in der Schule unwiderruflich Einzug gehalten. Wer in der Schule arbeitet, muss sich «für die Digitalisierung fit machen». In diesem Zusammenhang bezieht sich der vorliegende Beitrag auf die Resultate der letzten JAMES-Studie (« Jugend, Aktivitäten, Medien – Erhebung Schweiz»). Der zweite Teil des Beitrags ist ein Erfahrungsbericht aus einer Weiterbildung zu e-Books, die sich an Bibliothekarinnen und Bibliothekare der Sekundarstufe I des Kantons Genf richtete. Aufgezeigt werden das Profil der Teilnehmenden, die Struktur ihrer Ausbildung und konkrete Handlungsachsen. Im letzten Teil wird auf die wichtige Rolle der Schulbibliothekarinnen und -bibliothekare im Zusammenhang mit digitaler Literalität und der begleitenden Förderung von Schülerinnen und Schülern hingewiesen.

Ganzer Artikel als PDF (in Französisch)



leseforum.ch unterstützen

Weiterer Artikel

Design Research – Neue Forschungszugriffe für unterrichtsnahe Lernprozessforschung in der Deutschdidaktik
von Juliane Dube und Susanne Prediger

Ausserdem

Lesen Sie die Beiträge zum Fokusthema der Nummer 1/2017.
Fokusthema

Informieren Sie sich über die Publikationsmöglichkeiten auf leseforum.ch.
Download der Hinweise für AutorInnen

Schreiben Sie der Redaktion von leseforum.ch.
E-Mail senden

Suchen Sie im Archiv nach früheren Publikationen im Bulletin Leseforum Schweiz oder auf leseforum.ch.
Archiv

Suchen Sie in Schweizer Projektdaten-banken nach Projekten zum Fokusthema.
Linkliste Projektdatenbanken

Informieren Sie sich über die Themen der nächsten Nummern von leseforum.ch.
Themen der nächsten Nummern

Abonnieren Sie den Newsletter von leseforum.ch.
Abonnierung des Newsletter