«Es fehlen Gefühle und Details in der Geschichte» – Wissen und Überzeugungen von Lehrpersonen in der Domäne Schreiben

Abstract | von Afra Sturm, Nadja Lindauer, Tim Sommer
Der Expertise von Lehrpersonen kommt ein hohes Gewicht mit Blick auf die Gestaltung des Unterrichts zu, sowohl bezogen auf das Professionswissen als auch auf Überzeugungen. Über die schreibbezogene Expertise ist im Vergleich zu anderen didaktischen Domänen wenig bekannt. Im Rahmen des SNF-Projekts «Novizinnen und Novizen im Schreibunterricht» wird eine Konzipierung des Professionswissens vorgeschlagen, die sich zwar an mathematikdidaktische Überlegungen anlehnt, dabei aber Modifikationen vornimmt, indem die schreibdidaktisch relevanten Besonderheiten berücksichtigt werden.
Die Hauptergebnisse zeigen, dass Lehrpersonen der Primarstufe am Ende ihrer Ausbildung über eher geringes Professionswissen verfügen und dass dieses im Verlauf des ersten Berufsjahrs nicht zunimmt. Hinsichtlich der Überzeugungen zeigen sie hohe Selbstwirksamkeitserwartungen sowohl in Bezug auf ihre eigenen Schreibfähigkeiten wie auch in Bezug auf ihre Fähigkeit, Schreiben zu unterrichten. Diese Überzeugungen nehmen nach dem ersten Berufsjahr nicht ab, das heisst, hier zeigt sich der vielfach angenommene ‹Praxisschock› nicht.

Ganzer Artikel als PDF



leseforum.ch unterstützen

Aus der Praxis

Ausbildung von Lehrpersonen in Fremd-sprachen-Lesedidaktik: Ausbildungs-dispositive – Integration von Forschung und Entwicklung
von Marianne Jacquin et al.

Ausbildung zu Kulturvermittler/in für Kinder- und Jugendbücher und Lesen
von Frédérique Böhi, Brigitte Praplan, Bianca Zanini

Ein Bildungsexperiment rund um ein Kinderbuch in einer Institution für frühkindliche Erziehung
von Glaís Sales Cordeiro und Birgit Mann Hernot

Eine «Lesefee» für jedes Kind…
Ausbildung der Kleinkinder-Erzieherinnen und -erzieher: ein Instrument der Illettrismusprävention

von Mona Ditisheim

Gespräche mit Kindern und Elternzusammenarbeit im Projekt „Schenk mir eine Geschichte – Family Literacy“: Möglichkeiten einer Weiterentwicklung
von Thérèse Salzmann

Das ist ein Fernkurs
Der Fernkurs Kinder- und Jugendliteratur als Beitrag zur Aus- und Weiterbildung
von Literatur-VermittlerInnen

von Kathrin Wexberg

Weiterer Artikel

«Darf ich denn Kindertexte in der ersten Klasse verbessern?» Zur Unsicherheit von Lehrkräften, Orthographie von Anfang an beim Schreiben zu berücksichtigen
von Hanna Sauerborn

Ausserdem

Informieren Sie sich über die Publikationsmöglichkeiten auf leseforum.ch.
Download der Hinweise für AutorInnen

Schreiben Sie der Redaktion von leseforum.ch.
E-Mail senden

Suchen Sie im Archiv nach früheren Publikationen im Bulletin Leseforum Schweiz oder auf leseforum.ch.
Archiv

Suchen Sie in Schweizer Projektdaten-banken nach Projekten zum Fokusthema.
Linkliste Projektdatenbanken

Informieren Sie sich über die Themen der nächsten Nummern von leseforum.ch.
Themen der nächsten Nummern

Abonnieren Sie den Newsletter von leseforum.ch.
Abonnierung des Newsletter